Saat­gut­auf­bereit­ung

Nach Abschluss der Ernte wird unverzüglich mit der Aufbereitung des Saatguts begonnen.

Sieben

Mit unserem Flach-, und Trommelsieben wird der Saatmais, je nach Wunsch der Züchter, in viele verschiedene Kaliber geteilt. Die Kalibrierung ist ein wichtiger Vorgang, um eine einheitliche Größe der Körner im Sack zu erhalten, und somit eine exakte Kornvereinzelung beim Säen sicherzustellen!

Gewichtsausleser

Mit unseren Gewichtsauslesern, auch „Schütteltisch“ genannt, ist es möglich, feinste Haarrisse in Körnern, Bruch sowie Fusarien zu entdecken, und diese auszuscheiden.

Unsere Gewichtsausleser wurden speziell für die Arbeit mit Mais modifiziert. Somit können wir beschädigte oder unterentwickelte Körner exakt ausscheiden.

Dieser Arbeitsgang ist in der heutigen Saatmaiserzeugung ein unerlässlicher Schritt, um die Top-Keimfähigkeiten zu erzielen.

Beizen

Als Biosaatmaisproduzent haben wir strikt getrennte Bereiche, so auch die Beizanlagen. In der Bio-Beizanlage kommen ausschließlich biologische Beizmittel zum Einsatz.

Zum Aufbringen der Beizmittel kommen Chargenbeizmaschinen zum Einsatz. Es können damit bis zu vier verschiedene Beizmittel gleichzeitig oder hintereinander auf die Maiskörner aufgebracht werden.

Chargenbeizer ermöglichen selbst bei Kleinstpartien eine gleichmäßige Mengenaufbringung und gewährleisten eine optimale Beizmittelverteilung am Saatgut. Die Beizqualität wird mittels Tests und Messungen am fertigen Produkt laufend kontrolliert.

Absackung

Für die Absackung stehen 3 Absackanlagen zur Verfügung. Davon sind 2 Anlagen für biologisches Saatgut sowie eine für konventionelles Saatgut im Einsatz. Je nach Kundenwunsch wird das Saatgut von 4.000 Korneinheiten bis zu 80.000 Korneinheiten abgepackt.

INFORMATIONEN für interessierte Vertragsbauern; Ihr Ansprechpartner bei der RWA

SIE sind interessiert auf Ihren Flächen Saatmais biologisch bzw. konventionell zu produzieren? Das Anbaugebiet der RWA erstreckt sich über ganz Niederösterreich, Oberösterreich und das Burgenland. Bitte zögern Sie nicht und melden Sie sich bei  der RWA! Ansprechpartner DI Mathias Breisch, Tel.Nr. 0664/6274333 oder Ing. Michael Lackner 0664/6274283.

SAATMAIS-
VERMEHRER
GESUCHT
RWA DI Breisch
0664/6274333
RWA Ing. Lackner
0664/6274283